Resident Evil 5 /PS3

  • Produkt vergriffen
  • ArtikelNr.: 1428
  • Unser Preis: 6,99 €
  • inkl. 0% USt., zzgl. Versand (unversicherter Versand)
Wird geladen ...

  • Bitte auswählen
Hersteller:
Kategorie:

Beschreibung

Resident Evil 5 /PS3


In dem Moment, als es so schien, dass die Gefahren aus Resident Evil besiegt seien, kündigt sich eine neue Bedrohung an, um Spielern das Blut in den Adern gefrieren zu lassen.Chris Redfield, der bekannte Titelheld aus Resident Evil, ist dem Bösen rund um den Globus auf den Fersen: Nachdem er einer neuen Organisation beigetreten ist, macht er sich auf nach Afrika, wo ihn ein schicksalhafter Schrecken erwarten. Menschen und Tiere verwandeln sich als Ergebnis von Bioterrorismus in gänzlich willenlose, verrückt gewordene Kreaturen. Chris Redfield, Protagonist des originalen Resident Evil, kehrt zurück Koop-Abenteuer Chris zur Seite steht seine neue Partnerin Sheva Alomar, die ihn mit Intelligenz, Stärke und schlagkräftigen Scharfschützen-Qualitäten unterstützt. Um zu überleben und die Wahrheit hinter den grauenhaften Ereignissen ans Licht zu bringen, müssen beide gemeinsam handeln und taktieren. Ein revolutionärer Koop-Modus, der das Spielen sowohl als Chris als auch als Sheva ermöglicht, stellt das Herzstück einer neuen Resident Evil-Erfahrung dar. Die nächste Generation von Angst Aus der Feder der Co-Producer und Serien-Veteranen Jun Takeuchi (Lost Planet) und Masachicka Kawata (Resident Evil 4 Wii Edition, Resident Evil: Umbrella Chronicles) entsteht mit Resident Evil 5 für Next-Generation-Plattformen eine vollkommen neue Erfahrung von Angst. Als Nachfolger eines der laut Metacritic.com und Gamerankings.com höchstbewerteten Titel der Videospielgeschichte, verspricht Resident Evil 5 die Messlatte in Sachen Detailgrad, Realismus und Steuerung erneut höher zu legen und neue Fans an die Serie heranzuführen. Eine frische, eigens für das Spiel entwickelte Technologie und überraschende Wendungen in der Welt von Resident Evil machen Episode 5 zu einem Must-Have-Titel für Spieler rund um den Globus. Chris wird von seiner neuen Partnerin Sheva Alomar begleitet, einer afrikanischen Spezialagentin Must Have Die Resident Evil-Serie verzeichnet über 34 Millionen verkaufte Exemplare seit Veröffentlichung des Erstlingswerks im Jahre 1996. Eine Filmtrilogie von Sony Pictures folgte, die mehrere Millionen Dollar einspielte. Resident Evil 5 wird die Resident Evil-Serie revolutionieren, so wie es schon Resident Evil 4 tat. 4players.de ?Optisch ist Resident Evil 5 nach dem, was wir bislang zu sehen bekamen, nicht weniger als eine wuchtige Wucht, die an Wuchtigkeit kaum zu überwuchten ist: Hammer! Klar mag man mosern, dass viele Texturen matschig sind oder die Umgebung im Allgemeinen nicht irre interessant ist - aber der Detailgrad derselben, die Realismus-Verliebtheit in der Inszenierung ist ebenso der Wahnsinn wie die Animationen und die Effekte. Die explodierenden Fässer reißen das halbe Bild mit sich in den Feuertod; trifft man einen Gegner, kurz bevor er seinen Molotov-Cocktail schmeißen will, geht er beispiellos in Flammen auf. Es gibt viele 360- und PS3-Spiele, die verdammt gut aussehen - Resident Evil 5 wird nach gegenwärtigem Stand der Präsentation dabei zu den besten gehören! Auch altbekannte Charaktere wie der Erzbösewicht Albert Wesker sind wieder mit dabei Unglaublich. Wahnsinn. Hammer. Umwerfend. Resident Evil 5 macht keinen so krassen Serienschnitt wie der Vorgänger, aber schließt logisch daran an, verfeinert das Spielprinzip und packt das Ganze in eine Hülle, die schlicht überragend ist: Die Kulisse, die Figuren, die Animationen, die Effekte - derartige Perfektion ist verdammt selten und Hochklasse-Spielen vorbehalten. Kenner des Vorgängers legen sofort und ohne Schwierigkeiten los, die Änderungen (wie das Echtzeit-Inventar) verbergen sich im Detail. Nach wie vor erwartet euch kein Shooter; wer versucht, Resi 5 so zu spielen, der ist schneller erledigt, als er »Sheva!« kreischen kann. ? Das Überrannt-Gefühl ist ebenso der schiere Irrsinn wie die Präsentation, der erste Eindruck kann nur so lauten: Capcom hat da ein verteufelt heißes Eisen im Feuer - nämlich Resident Evil 4 in geiler!? eurogamer.de ?Sheva macht als AI dabei eine beeindruckende Figur. Sie hilft Euch aus der Klemme, gibt Euch Rückendeckung und Feuerschutz oder löst kleine ?Rätsel?, wie das Öffnen einer Tür per Schrotflinte. Noch besser funktioniert die Zusammenarbeit natürlich mit einem CoOp-Partner, der leider nur Online in die Partie einsteigen kann. Durch CoOp-Moves werdet Ihr zum Miteinander gezwungen und treibt Euch so gegenseitig durch das zerstörte Provinznest. Damit die wilde Jagd nicht langweilig wird, gibt es immer wieder Momente, in denen sich die Situation ändert und von Euch eine Anpassung erfordert. An einer Stelle muss Chris zum Beispiel seiner hübschen Kollegin Feuerschutz mit einem Scharfschützengewehr geben, während sich die KI ohne Fass und Boden gegen eine Horde Infizierter behaupten muss. Die ebenso schöne wie intelligente Geschäftsfrau Excella Gionne hat sich mit Wesker verbündet Mit einer glaubwürdigen Taktik und einigen überraschenden Variationen bekommt Ihr fast das Gefühl, mit einer lebenden Person zu agieren. Bei einem zweiten Durchgang wählte sich zum Beispiel ein Fenster als Ausweichmöglichkeit und fiel den Angreifern geschickt in den Rücken. So sollte KI im Jahr 2008 aussehen. ? Einen besonderen Beitrag zu der dichten und packenden Atmosphäre liefert die technische und optische Realisation. Dank der bewusst eingeschränkten Farbpalette wirkt Capcoms Afrika düster und bedrohlich. Dunkle, unheilvolle Schatten sorgen trotz strahlendem Sonnenschein für kalte Schauer auf Eurem Rücken. Scharfe Texturen, grelle Lichteffekte und unwirkliche Animationen runden diese abscheuliche Bild ab. Die Sonne ist nicht Euer Freund, sondern Euer tödlichster Feind. Denn wo viel Licht, da ist auch viel Schatten. Und dort treiben sich die Infizierten am liebsten herum.? gamestar.de ?Wie schon in Resident Evil 4 hat Capcom den Gegnern wieder Trefferzonen verpasst. Gezielt wird abermals nicht via Fadenkreuz, sondern mittels Laserpointer. Wenn Chris einen Kopf trifft, geht der Zombie gleich zu Boden, verwandelt sich anschließend in braunen Blubberschleim und verschwindet dann ganz. Trifft der Held die Beine, sinkt das Gegenüber auf die Knie und kann mit einem Nahkampfangriff endgültig ausgeschaltet werden. So spart man Munition, die ähnlich knapp sein soll wie im Vorgänger. Echte Zielkünstler sollen sogar geworfene Äxte mit einer Kugel in der Luft abfangen können. Obacht: So mancher Infizierte ploppt nach seinem Ableben einfach auseinander, um ein geflügeltes Monster zu gebären. In solchen Momenten ist man dann besser nicht in der unmittelbaren Nähe. Ein üppiges Waffenarsenal hält die Feinde in Schach, darunter Messer, Pistolen, Maschinengewehre uvm. Noch ungesünder als die Flatterviecher sind die zuweilen auftauchenden Bossmonster. In einem Dorf etwa haben sich Chris und Sheva in einem Haus gegen die zahllos heranschlurfenden Gegner verbarrikadiert und warten auf den rettenden Helikopter. Plötzlich bricht eine Wand ein. Durch den Schutt stampft ein Koloss in den Raum. Ein widerliches Ding! Ein alter Leinsack ist an seinen Kopf getackert, rostige Nägel ragen aus seinen Oberarmen hervor. Und er schwingt einen gigantisches Schlagwerkzeug, teils Hammer, teils Axt. Bis das Helden-Duo den hässlichen Burschen erledigt hat, vergehen locker bis zu zehn Minuten ? selbst wenn Sie zu Granaten oder Molotov-Cocktails greifen. Erschwert wird der Kampf zudem durch ständig nachströmende normale Zombies. Es dauert nicht lange, bis Sie merken, dass Sheva weitaus mehr kann als nur mitzuballern ? sofern Sie die Dame vorher mit Munition versorgt haben. Sie boxt Chris auch im wahrsten Sinne des Wortes aus bedrohlichen Situationen raus, beispielsweise wenn der Held von Angreifern zu Boden geworfen wurde.? Inklusive Online Koop-Modus für zwei Spieler, um gemeinsam gegen den Horror zu kämpfen cynamite.de ?Resident Evil 5 gehört eindeutig zu den grafisch beeindruckendsten Spielen, die wir bis dato zu Gesicht bekommen haben. Der Detailgrad ist herausragend, in Gebäuden genauso wie außerhalb. Die interaktive Umgebung vermittelt ein ?Alles echt?-Gefühl, das man kaum beschreiben kann. Bis ins Detail wirkt alles stimmig. Zum Beispiel sieht Feuer besser aus als in jedem anderen Spiel, zumal es sich absolut natürlich ausbreitet. Es gibt eine riesige Vielfalt an Gegnern, dazu kommen mächtige Obermotze, die die Welt noch nicht gesehen hat. Ebenfalls genial sind die Licht-/Schatteneffekte. Erstmals spielt Resident Evil nicht im Dunkeln sondern in gleißender Sonne. HDR-Effekte simulieren die kurze Gewöhnungszeit des Auges beim Wechsel zwischen dunklen Räumen und heller Sonne. Gab es in früheren Folgen nur wenige Gegnertypen, so sind wir diesmal kaum mit dem Zählen nachgekommen - und das alleine in den ersten Levels! Die optische Vielfalt ist überwältigend, das lässt für die finale Version einiges hoffen. Capcom nutzt die eigenproduzierte Entwickler-Umgebung namens MT Framework. Diese wurde speziell für Next-Gen-Konsolen und moderne PCs entwickelt. Zeitweise arbeiteten in den vergangenen Monaten mehr als 400 Mitarbeiter an Resident Evil 5 - rekordverdächtig! Fazit: Die Action ist schlichtweg atemberaubend. Fast schon zu viel, was da an Gegnerhorden auf einen zukommt. Es ist schon krass, welche Panikgefühle Resident Evil 5 hervorruft. Da kommen mal locker zwei Dutzend Gegner auf einen zu, und dann soll man noch seiner Partnerin aus der Patsche helfen. Das stresst anfangs, doch hat man sich mit der leicht trägen Steuerung angefreundet, dann lernt man die Qualitäten des Spiels zu schätzen. Und die sind in der einzigartigen Atmosphäre begründet, die dank des genialen Licht-/Schattenspiels eine neue Dimension erreicht.? Features: Chris Redfield kehrt zurück, Protagonist des originalen Resident Evil und Resident Evil: Code Veronica Chris wird von seiner neuen Partnerin Sheva Alomar begleitet, einer afrikanischen Spezialagentin, die mit der Erforschung der Epidemie beauftragt ist Online Koop-Modus für zwei Spieler, um zusammen gegen den Horror zu kämpfen, der hinter jeder Ecke lauert Simultane Veröffentlichung in den westlichen Märkten am 13. März 2009 für Playstation 3 und Xbox 360 Nie da gewesene Gegner stellen neue Herausforderungen dar: ihre Schnelligkeit und Intelligenz machen sie zu gefährlichen Kontrahenten, die in Gruppen oder allein auftreten Ein üppiges Waffenarsenal hält die Feinde in Schach, darunter Messer, Pistolen, Maschinen- und Scharfschützengewehre und vieles mehr Lichteffekte liefern eine neue Stufe der Spannung sowohl in grellem Sonnenlicht, als auch in dunklen Schatten High-Definition-Gaming auf verschiedenen Plattformen, dank Capcoms erweiterter MT Framework Engine, die der Next Generation bereits Bestseller-Hits wie Devil May Cy 4 und Lost Planet bescherte

Artikel weiterempfehlen

Kontaktdaten

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Benachrichtigen, wenn verfügbar

    Benachrichtigung anfordern

    * Pflichtfelder